Skip to main content

#Bücher

„Hochdeutschland“ und die Frage, ob Deutschland keine Geschichten erzählen mag

Gestern habe ich mich über einen hoch gelobten Roman geärgert: „Hochdeutschland“ von Alexander Schimmelbuch. Nun lese ich im Laufe eines Jahres irgendwas zwischen 10 und 20 Büchern. Darunter sind gute und darunter sind schlechte und natürlich ärgere ich mich über schlechte Bücher, weil sie ein Fehlkauf sind und ich als Leser nicht nur mein Geld […]

Bücher 2016: „Der Herausgeber“ von Irma Nelles

Sachbücher finde ich fast immer gut oder schlecht – doch nur ganz selten hinterlassen sie mich ratlos. Einer dieser Fälle ist „Der Herausgeber“. Irma Nelles beschreibt darin ihre Zeit mit „Spiegel“-Gründer Rudolf Augstein, dessen… ja, das fängt es schon an mit der Ratlosigkeit… Sekretärin/Assistentin/Freundin/Bekannte/Prellbock sie war. 1973 begann ihre Arbeit im Bonner „Spiegel“-Büro, eine Stelle, die […]